Es ist uns gelungen, die Fachfrau Dr. Christiane Richard-Elsner zum wichtigen Thema der fehlenden Frei- und Grünräume für das freie, selbstorganisierte Spiel von Vorschul- und Schulkindern nach Zürich einzuladen. Sie wird ihr neues Buch "Draussen spielen" am Do, 28. September in der Stadtgärtnerei vorstellen und mit dem Publikum über die Bedeutung des freien Kinderspiels in der Stadt diskutieren.
Weitere Informationen auf dem Flyer

und auf der Website des Beltz-Verlags: https://www.beltz.de/fachmedien/paedagogik/buecher/produkt_produktdetails/34810-draussen_spielen.html
> Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist kostenlos. Das Buch kann vor Ort gekauft werden. Anschliessend Apéro

 

Am Grünumgang vom Samstag, 2. September – dem zweiten Höhepunkt im VLZ-Jahr – durfte VLZ-Präsident Ueli Nagel zusammen mit GSZ-Direktorin Christine Bräm über 90 Interessierte (VLZ-Mitglieder und eingeladene PolitikerInnen) begrüssen. Petrus hatte im letzten Moment ein Einsehen und so konnte der abwechslungsreiche Parcours vom Heizenholz rund um und durch Höngg bis zum Werdhölzli trockenen Fusses zurückgelegt werden.
Das Programm war von Grün Stadt Zürich mit dem VLZ zusammen konzipiert worden, und als Premiere präsentierten drei ausgewählte VLZ-Mitgliedsvereine – NVV Höngg, Stiftung Fledermausschutz, Verein Green Marathon – ihre Aktivitäten im Rahmen des Grünumgangs. Ein besonderes Highlight war die Beobachtung einer Jungenfütterung in der Luft bei den seltenen Baumfalken! Aus besonderem Anlass legte zudem der Ehrenpräsident des Verschönerungsvereins Höngg, Paul Zweifel, überzeugend dar, wie wichtig die langjährigen Bemühungen des Vereins für die Freihaltung der Höngger Allmend sind. Ein grosser Dank geht an unser Ehrenmitglied Brigitte Biedermann (GSZ), welche den Grünumgang wiederum perfekt organisiert hat.
Es zeigte sich dabei exemplarisch, wie wichtig die Zusammenarbeit der Verwaltung mit den vor Ort aktiven Vereinen und Organisationen für die Erreichung der gemeinsamen Ziele ist. Das neue Konzept wurde allseits begrüsst und soll nächstes Jahr weiter geführt werden.

 

Nach der erfolgreichen Durchführung im letzten Jahr fand das Festival «Abenteuer StadtNatur» vom 19. – 21. Mai 2017 bereits zum zweiten Mal statt. 30 Veranstalter boten an über 60 Anlässen spannende Einblicke in die Vielfalt der Pflanzen, Tiere und Lebensräume in der Stadt Zürich.

Angeboten wurden Veranstaltungen der Bereiche Natur, Artenvielfalt, und Stadtökologie: Exkursionen und Wanderungen, aber auch Ausstellungen und Lesungen. Sehr zufrieden mit dem Publikumsinteresse zeigten sich die Veranstalter. Viele der angebotenen Veranstaltungen waren sehr gut besucht und sogar ausverkauft. «Mit dem «Abenteuer StadtNatur» sei es gelungen», so Ueli Nagel, Präsident des VLZ und Initiant des Festivals, «zahlreichen Menschen die Flora und Fauna von Zürich näherzubringen und auf die Bedeutung der biologischen Vielfalt für unser Leben aufmerksam zu machen.»

Mit neuen Partnerschaften und Veranstaltungsformaten konnten wieder interessante Akzente gesetzt werden. So waren dieses Jahr gleich drei Wohnbaugenossenschaften neu als Veranstalter mit dabei. Nicht zuletzt, weil gerade dem Umgang mit der Natur bei ihren Wohnprojekten eine zentrale Bedeutung zukommt. Auch die «Natürlichen Stadtrundfahrten» mit dem Ökologen Stefan Ineichen, in Kooperation mit dem Projekt NahReisen, waren sehr begehrt und die vier Fahrten waren restlos ausgebucht.

Auf der Projektwebseite www.abenteuer-stadtnatur.ch findet sich ein kleiner Fotorückblick und kann der Schlussbericht heruntergeladen werden.

 

An der VLZ-Jahresversammlung vom 6. April 2017 konnte unser Dachverband das 15-Jahr-Jubiläum feiern. Präsident Ueli Nagel nahm dies zum Anlass für eine Ehrung und eine kleine Rückschau. Rolf Walther hatte sich im Herbst 2002 spontan bereit erklärt das Präsidium des neu gegründeten Verbund Lebensraum Zürich VLZ zu übernehmen und seine Entwicklung energisch voranzutreiben. Namens des Vorstands dankt Ueli Nagel dem Gründungspräsidenten herzlich für sein langjähriges Engagement für die Grünraume und den Naturschutz und überreicht ihm unter Applaus die Urkunde als Gründungs-Ehrenmitglied.


Nach einem Rückblick auf die kurze Geschichte des noch jungen Verbundes stand der Abend ganz im Zeichen der Vorschau und Vorfreude auf das Festival «Abenteuer StadtNatur», welches vom 19. - 21. Mai zum zweiten Mal stattfinden wird.
Ein Bericht zur GV im "Zürich West" vom 13. April 2017 kann hier heruntergeladen werden.

 

SAVE THE DATE:

Vom 19. - 21. Mai 2017

wird der VLZ zum zweiten Mal das Festival «Abenteuer StadtNatur» durchführen

Die Vorbereitungen laufen hinter den Kulissen bereits auf Hochtouren.
Dabei gibt es zwei Neuerungen: mit dem Themenschwerpunkt Wasser wollen wir Zürich als Stadt am Wasser erlebbar machen (ohne dass damit andere Naturthemen ausgeschlossen werden) und über den Kreis der bisherigen Mitglieder hinaus laden wir auch Wohngenossenschaften, Quartiervereine und Gemeinschaftszentren ein, sich zu beteiligen.

«Abenteuer StadtNatur» ist mit seiner ersten Ausgabe vom 20. - 22. Mai 2016 bereits Geschichte! Wir freuen uns: das vielfältige Programm mit über 60 Veranstaltungen stiess auf grosse Resonanz bei der Zürcher Bevölkerung und ein wunderbares Frühlingswochenende hat Jung und Alt ins Freie gelockt.
Mit dem Festival ist es dem VLZ mit seinen Mitgliedsorganisationen und Partnern gelungen, einem interessierten Publikum - über die eigenen Kreise hinaus – den Wert der biologischen Vielfalt im städtischen Lebensraum erlebbar und bewusst zu machen.
Ein besonderer Dank geht an alle Veranstalter, an unsere Partner Grün Stadt Zürich, VBZ und Lokalinfo-Medien, sowie für die finanzielle Unterstützung an die Aktiv- und Gönnermitglieder des VLZ, die Stadt Zürich, die Stiftung Temperatio, Hamasil Stiftung, Stiftung für Suchende und Werner H. Spross Stiftung.

Ein kurzes Fazit können Sie hier im Artikel vom 26. Mai lesen, der in allen Quartierblättern der Lokalinfo-Medien erschienen ist.